Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

TOP 30 Dry Needling in der Physiotherapie

Kurs für Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte in Kooperation mit der David G. Simons Academy™ (DGSA)

Datum
Freitag, 18.10.2019–
Sonntag, 20.10.2019
Ort
Forum Vitae
Robert-Bosch-Str. 6, 86899 Landsberg am Lech

Unterkunftsverzeichnis

Kurszeiten

Tag 1

Datum: Freitag, 18.10.2019 08:30-17:30 Uhr

Tag 2

Datum: Samstag, 19.10.2019 08:30-17:30 Uhr

Tag 3

Datum: Sonntag, 20.10.2019 08:30-17:30 Uhr

Auskunft

Teilnehmervoraussetzung:

Diese Fortbildung kann von Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzten besucht werden. Bitte Urkunde bzw. Ausbildungsnachweise mit der Anmeldung senden.

Teilnehmerbestätigung bzw. Zertifikat:

Die Teilnehmer erhalten ein DGSA Zertifikat nur dann, wenn dieser mind. 90% des Kurses besucht hat. Ansonsten werden auf der Teilnehmerbestätigung nur die effektiv besuchten Kursstunden aufgeführt.

Wichtiger Hinweis für Physiotherapeuten:

  • In Deutschland dürfen nur diejenigen Physiotherapeuten Dry Needling anwenden, wenn sie zusätzlich eine Heilpraktikererlaubnis vorweisen können (kein PT-Teilheilpraktiker) !

  • Die gem. § 124 SGB V niedergelassenen Physiotherapeuten mit Kassenzulassung müssen zudem die rahmenvertraglichen Regeln im Umgang mit den gesetzlichen Krankenkassen  beachten.

Veranstalter

Landesverband Bayern im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V.

Kursnummer 201950
Referent Froidevaux, Philippe
Preis für Mitglieder € 480,00
Preis für Nichtmitglieder € 580,00

Inhalt

Dieser 3-tägige Einführungskurs vermittelt die klinische Essenz der Dry Needling (DN) Therapie und beinhaltet praktisches und theoretisches Grundlagenwissen sowie die Behandlung der 30 in der Praxis am häufigsten von Triggerpunkten betroffenen Muskeln. Das Gelernte kann sofort erfolgreich in die Praxis umgesetzt werden. Der Kurs ist sehr praxisbezogen und hauptsächlich ein Hands-on-Kurs. Die Teilnehmenden üben das Dry Needling unter konsequenter Supervision untereinander.  

Dry Needling ist eine wirksame Ergänzung zur manuellen Triggerpunkt-Therapie. Beim Dry Needling wird mit sterilen Einwegakupunkturnadeln ganz präzise und unter hygienischen Bedingungen in die Triggerpunkte gestochen, welche für die aktuellen Beschwerden verantwortlich sind. Dadurch werden die Verkrampfungen gelöst, die lokale Durchblutungssituation verbessert und die lokalen Entzündungsreaktionen gesenkt. Verschiedene Studien haben bewiesen, dass es nicht nötig ist, Substanzen in einen Triggerpunkt hineinzuspritzen, damit er abheilt, sondern dass es der präzis geführte Stich an sich ist. Deshalb hat sich der Begriff des "trockenen Nadelns" ergeben. Das Dry Needling wird bei der Behandlung von Schmerzsyndromen, in der Sportphysiotherapie, der orthopädischen Rehabilitation und anderen Gebieten angewendet.

Das Dry Needling wird von der DGSA seit 1996 praktiziert und systematisch unter Fachpersonal unterrichtet. Obwohl beim Dry Needling die Triggerpunkte mit dünnen Einwegakupunkturnadeln behandelt werden, hat diese Technik nichts mit Akupunktur zu tun.    

Die DGSA anerkennt und befolgt in ihren DN-Kursen die international anerkannten Schweizerischen Richtlinien für sicheres Dry Needling des Dry Needling Verbandes Schweiz, DVS

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht