Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
28.11.2018

Neue S3-Leitlinie Endometriumkarzinom veröffentlicht!

Unter Mitarbeit von PHYSIO-DEUTSCHLAND wurde die neue S3-Leitlinie Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Patientinnen mit Endometriumkarzinom veröffentlicht. An den Ausarbeitungen im Bereich der Physiotherapie wirkten Ulla Henscher von der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologie, Geburtshilfe, Urologie und Proktologie und Reina Tholen vom Referat für Bildung und Wissenschaft mit.

Das Endometriumkarzinom betrifft vor allem Frauen über 70 Jahre und gilt als die häufigste gynäkologische Krebserkrankung mit konstant steigenden Fallzahlen. Die Therapie der Primärerkrankung liegt überwiegend in ärztlicher Hand. Im Rahmen der Nachbehandlung und insbesondere bei der Behandlung von Folgeerkrankungen wie Inkontinenz, Lymphödem oder Fatigue-Syndrom spielt die physiotherapeutische Therapie eine große Rolle. Die aktualisierte S3-Leitlinie spricht daher, ebenso wie die vorangegangene Fassung, eine Empfehlung für die physiotherapeutische Behandlung von Patientinnen in der Rehabilitationsphase aus.
Auch die Symptome der genannten Begleit-/Folgeerkrankungen können gemäß des Expertenkonsens durch Physiotherapie wirksam behandelt werden. Bei Fatigue sollten den Patientinnen aktive Trainingsformen (Kraft-und/oder Ausdauertraining) angeboten werden.

Die ausführliche Neufassung der Leitlinie können Sie direkt hier abrufen oder auf der Homepage der AWMF unter der Registernummer 032 - 034OL. In der Zeitschrift „Geburtshilfe und Frauenheilkunde“ des Thieme Verlages, Ausgabe 10 und 11, 2018 finden Sie außerdem eine übersichtliche Zusammenfassung.