Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
01.10.2020

Hygienepauschale: Bundesbeihilfe und Private Versicherer (PKV) verlängern Erstattung

Die Privaten Krankenversicherer und die Bundesbeihilfe erstatten auch über den 30. September 2020 hinaus den corona-bedingten Mehraufwand für Hygienemaßnahmen in Physiotherapiepraxen.

Zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2020 erstatten PKV und Bundesbeihilfe ihren Versicherten pro Behandlung 1,5 Euro für den Hygienemehraufwand in den Praxen.

Bei Patienten, die im sogenannten Basis- beziehungsweise Notlagentarif versichert sind, ist die Erstattungshöhe auf 1,50 pro Verordnung begrenzt. Um Probleme in der weitgehend automatisierten Rechnungsbearbeitung zu vermeiden, muss diese Position in der Abrechnung der Heilmittelpraxis ausdrücklich als Hygienepauschale bezeichnet werden.

Die bayerischen staatlichen und kommunalen Beihilfestellen haben analog der Beihilfe-Bund für zunächst befristet bis zum 30.09.2020 die Aufwendungen für Hygienemaßnahmen in Höhe von € 1,50/pro Anwendung erstattet.

Wir haben das Bayerische Staatsministerium der Finanzen bereits vor einigen Wochen angeschrieben und dringlich um eine Verlängerung gebeten.

Wir haben bisher noch keine Antwort erhalten, bleiben aber am Ball und werden Sie über das Ergebnis umgehend informieren. Nach wie vor gilt: Es steht Ihnen frei, Privatversicherten diesen Aufwand in Rechnung zu stellen, bitte denken Sie an eine Honorarvereinbarung dazu.