Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Ganzheitliche Skoliosebehandlung - Grundkurs (in Anlehnung an die Schroth Therapie)

Erlernen der Behandlung von verschiedenen Skoliosen von Kindern bis zum Erwachsenen. Betrachtung der Ursache-Folge-Ketten und deren Auswirkung auf die Skoliosen

Datum
Samstag, 19.10.2019–
Sonntag, 20.10.2019
Ort
Physio Akademie München
Kirchenstr. 88 , 81675 München

Unterkunftsverzeichnis

Kurszeiten

Tag 1

Datum: Samstag, 19.10.2019 09:00-18:00 Uhr

Tag 2

Datum: Sonntag, 20.10.2019 09:00-18:00 Uhr

Auskunft

Dieses Seminar ist als Refresher für die KddR-Rückenschullehrerlizenz für Erwachsene anerkannt.

Veranstalter

Landesverband Bayern im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V.

Kursnummer 201903
Fortbildungspunkte 20
Referent(in) Wolf, Reinhard
Preis für Mitglieder € 220,00
Preis für Nichtmitglieder € 290,00

Inhalt

Eine Skoliose ist eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule, die weder aktiv noch passiv vollständig ausgleichbar ist. Sie ist mit einer Deformierung undgleichzeitigen Verdrehung der Wirbelkörper, insbesondere im Scheitel der Krümmung verbunden.

Durch die Verdrehung (Rotation) entsteht auf der Konvexseite der Krümmung der sog. Rippenbuckel, auf der Gegenseite (Konkavseite) das Rippental. Die Thoraxdeformierung ist auch an der Vorderseite des Brustkorbszu erkennen. Die zunehmende Verkrümmung der Wirbelsäule ist im Allgemeinen gleichzeitig mit einer zunehmenden Versteifung verbunden.

Eine Skoliose setzt sich i. d. R. aus einer Primär- und einer Sekundärkrümmung zusammen. Die Primärkrümmung, meist im Brustwirbelsäulenbereich, iststärker ausgeprägt, die Wirbelkörper zeigen die stärkeren Deformierungen und sind stärker verdreht. Diezunehmende Verkrümmung der Wirbelsäule gehtgleichzeitig mit einer Versteifung einher.

Ganzheitliche Skoliosebehandlung - in Theorie und Praxis

Theorie: 

  • Erklärung "Skoliose"  

  • Anatomie

  • Ursachen  

  • Blockmodel  

  • Foto-/Videovorstellung  

  • Skolioseeinteilung 

  • Ursachen einer Skoliose  

  • Zusammenhang Atlas-Skoliose (absteigende M-Kette) 

  • Zusammenhang OSG-Skoliose (aufsteigende M-Kette) 

  • Indikation/Kontraindikation  

  • Befundung (Stand, Sitz, RL)  

  • Ilium ant/post   

  • Inflare/Outflare  

  • Nomenklatur nach Schroth 

  • Zusammenhang Atlas-Skoliose (absteigende M-Kette) 

  • Zusammenhang OSG-Skoliose (aufsteigende M-Kette)  

  • ADL-Tipp´s (Beruf, Freizeit, Sport)     

Praxis:

  • Palpation von Occiput, Atlas, Wirbelsäule, Becken, Sakrum  

  • Beckenkorrekturen nach Schroth   

  • Test/Behandlung ' Beckenligamente  

  • Spezifische Behandlung 

  • Korrekturen (Mobilisation- und Korrekturgriffe)   

  • Derotationübungen (Raffen)  

  • 3-D Korrekturatmung 

  • obilisation ' Ilium ant, post 

  • Detonisation des Occiput-Atlas-Axis Bereiches  

  • Dehnungen  

  • Anleiten eines Heimprogramms 

  • Haltungsschulung 

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht