Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Craniomandibuläre Dysfunktionen - Ein Evidenzbasierter Ansatz

Die CMD in der physiotherapeutischen und logopädischen Praxis - professionelle und interdisziplinäre Zusammenarbeit: Interdisziplinärer Basiskurs für Physiotherapeuten und Logopäden

Datum
Samstag, 19.10.2019–
Sonntag, 20.10.2019
Ort
Staatliche Berufsfachschule für Physiotherapie am Klinikum der Universität München
Marchioninistr. 15, 81377 München

Unterkunftsverzeichnis

Kurszeiten

Tag 1

Datum: Samstag, 19.10.2019 09:00-18:00 Uhr

Tag 2

Datum: Sonntag, 20.10.2019 09:00-18:00 Uhr

Auskunft

Diese Fortbildung ist ein interdisziplinärer Basiskurs für Physiotherapeuten und Logopäden.

Hinweis für Logopäden und PT-Nichtmitglieder:

Bitte mit der Anmeldung die Berufsurkunde mit senden.

Veranstalter

Landesverband Bayern im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V.

Kursnummer 2019119
Fortbildungspunkte 20
Referent(in) Kaminski Christoph
Preis für Mitglieder € 245,00
Preis für Nichtmitglieder € 295,00

Inhalt

Das praktische und klinische Interesse an der craniomandibulären Region nimmt in den letzten Jahren bei den Physiotherapeuten, Logopäden und Zahnärzten stark zu.

Aufgrund dessen soll in diesem Kurs die Verbindung zwischen Theorie und Praxis der CMD geschaffen werden. Sie erwerben in diesem Kurs das klinisch-praktische Wissen zum Verständnis der Craniomandibulären Dysfunktion sowie deren funktioneller Beziehung zur craniozervikalen Region. Basierend auf der Kenntnis von Clinical Reasoning und Evidenz basierter Therapie bei CMD lernen sie Therapiemaßnahmen adäquat und zielorientiert einzusetzen.

Anhand klinischer Beispiele wird das physiotherapeutische Management von Patienten mit einer CMD verdeutlicht.

Ziel:

  • Klinische Muster der craniomandibulären Region erkennen

  • Klinische Muster der craniomandibulären Region Evidenz basiert  behandeln

Inhalte:

  • Funktionelle Anatomie der Kieferregion

  • Biomechanische Aspekte der Kieferregion

  • Schmerzmechanismen der relevanten Strukturen am Kiefergelenk

  • Funktionelle Beziehung HWS-Kieferregion

  • Differenzierung von Diskusverlagerungen

  • Untersuchungs- und Behandlungstechniken der Kieferregion

  • Clinical Reasoning bei einer CMD

  • Interdisziplinäre klinische Behandlungsbeispiele

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht